Prassonissi

„Die lange und großen Sandstrand von Prassonissi liegt 92 Kilometer südlich von der Hauptstadt der Insel. Prassonissi ist das Paradies für Windsurfer.

Der Strand besteht aus zwei Sandbuchten, die in einer Insel, die zu Fuß oder Schwimmen erreicht werden kann, zu beenden, je nach dem Grad der Wasser. Windsurf-Ausrüstung sind für Vermietung.Das Landschaft ist idyllisch und das Wasser erstaunlich kristallin. “

Monolithos

Das Dorf ist in Form eines Amphitheaters gebaut und liegt am sόdlichen Ende der wilden Westkόste. Das kleine und gepflegte Dφrfchen Monolithos thront malerisch όber dem Meer mit seinen weiί getόnchten und mit Geranien bepflanzten Innenhφfen und traditionellen Steinhδusern mit Schindeldδchern. Einige kleine landestypische Tavernen und Cafιs sind hier zu finden. Die wichtigste Sehenswόrdigkeit ist die mittelalterliche Burg, die umgeben von Pinien auf einem groίen einzeln stehenden Felsens steht. Der Name Monolithos (einzelner Stein)resultiert hieraus.
Lassen Sie Ihren Mietwagen am oberen Ortsteil stehen und nach einem 10-minόtigen Spaziergang erreichen Sie den Gipfel. Genieίen Sie von hier aus das Meer und die Dόfte der Wildkrδuter. Innerhalb der Burgmauer steht die Kirche „Heiliger Pantelemeion. Unterhalb der Burg befindet sich ein kleines Cafι in einem in einem schφnen Steinhaus.

Lindos

Lindos ist ein gelungener Mix aus Geschichte und Baden. Das Dorf ist ein Gewirr aus kleinen, mit Kieseln gepflasterten Gassen und ist komplett Autofrei. Das Einzige Fortbewegungsmittel innerhalb des Dorfes sind Esel oder Mopeds. Die kleinen, weiίgetόnchten Hδuser stammen hauptsδchlich aus dem 16.-18. Jahrhundert. An den Hang geschmiegt bilden diese Hδuschen den schφnsten Ort auf Rhodos. Der besondere Charme des Ortes wird durch strenge Auflagen in Bezug auf Bautδtigkeiten gesichert. Die Hauptattraktion von Lindos ist die Stadt selbst. Die Gassen schlδngeln sich zwischen weiίen malerischen Hδuschen mit wunderschφnen Innenhφfen durch den Ort. Trauen Sie sich und verlassen Sie die Hauptwege um die kleinen Seitengassen zu erkunden. Einen Ortsplan erhalten Sie bei der Touristeninformation.
Besuchen Sie auch die Ruinen der Akroplis und den Tempel der Athene von Lindos. Auch ein antikes Amphitheater kann hier besichtigt werden. Lindos hat aber auch sehr schφne Sandstrδnde mit einem fantastischen Blich auf den ort und auf die hφher gelegene Akropolis. Am Hauptstrand von Lindos kφnnen Sie das kristallklare Wasser genieίen und Getrδnke und hervorragende Speisen einnehmen. Auch verschiedene Wassersportarten werden hier angeboten.
Die zweite Bucht, die Sie bei Ihrem Besuch in Lindos unbedingt besichtigen mόssen ist die wunderschφne St. Pauls Bucht. Am Ende der Bucht befindet sich eine kleine orthodoxe Kirche in der viele Hochzeiten stattfinden. Sonnenliegen und Schirme sind gegen Gebόhr erhδltlich. Parkmφglichkeiten sind vorhanden. Blaue Streifen markieren gebόhrenpflichtige Parkplδtze, weiίe Streifen markieren kostenfreie Parkplδtze. Bitte beachten Sie, dass gelbe Streifen ein absolutes Parkverbot bedeuten.

Tsambika Kloster und Tsambika Strand

Sowohl das Kloster als auch der Strand sind beide einen Besuch wert. Um das Kloster zu besichtigen, mόssen Sie von der Hauptstraίe abbiegen. Die Straίe fόhrt bis zu halber Hφhe auf den Hόgel. Von hier aus mόssen Sie einen Fuίmarsch einlegen, insgesamt ca. 350 Stufen fόhren hinauf zum Kloster. Oben angekommen steht eine kleine byzantinische Kirche, der heiligen Mutter Maria geweiht. Die auίergewφhnliche Lage, 300 m ό.d.M., bietet einen beeindruckenden Blick όber das Meer, sowohl nφrdlich, Richtung Kolymbia als auch sόdlich Richtung όber den Tsambika Strand bis nach Lindos und belohnt die Mόhen des Aufstiegs. Die Legende besagt, dass jede Frau, die Probleme hat Kinder zu bekommen, barfuί zum Kloster hinauf gehen soll um zur Jungfrau Maria zu beten um danach mit Kindern gesegnet zu werden. Jedes Jahr am 7. September findet eine groίe Feier zu Ehren der Jungfrau Maria statt, mit vielen Stδnden und einem kleinen Jahrmarkt.
Am Strand von Tsambika angekommen, werden Sie feststellen, dass sie am sicherlich schφnsten Strand von Rhodos angekommen sind. Das kristallklare Wasser und der schφne Sandstrand laden zum Verweilen ein. Den ganzen Strand entlang gibt es Sonnenliegen und –Schirme, kleine Tavernen und Wassersportmφglichkeiten. Tsambika ist ein idealer Ort fόr Familien. Nur wenige Gehminuten vom Strand stehen Ihnen kostenfreie Parkplδtze zur Verfόgung.

Rhodos Altstadt (mittelalterliche Altstadt)

Die mittelalterliche Altstadt befindet sich innerhalb einer 4 km langen Stadtmauer. Wenn Sie die Stadtmauer erreichen gelangen Sie in die δlteste, noch bewohnte mittelalterliche Stadt Europas. Sie werden begeistert sein von den mittelalterlichen Gebδuden, den Moscheen, den Brunnen sowie von den byzantinischen und gotischen Kirchen. Neben der eindrucksvollen Architektur und Geschichte finden Sie zahlreiche Boutiquen, hervorragende Restaurants und gemόtliche Cafιs. In den ca. 200 Strδίchen werden Sie den wohl interessantesten Spaziergang auf der Insel machen kφnnen.
Der Groίmeisterpalast wurde im Jahre 1940 von den Italienern wieder aufgebaut, nachdem er 1856 nach einer Explosion zerstφrt wurde. Besonders sehenswert sind der eindrucksvolle Eingang, sowie die Wachtόrme und Festungsmauern. Im Inneren befinden sich wertvolle Kunstschδtze, Mosaike und der schφn begrόnte Garten lδdt zum Verweilen ein.
Die Parkplδtze auίerhalb sind mit blauen Streifen markiert, hier kφnnen Sie Ihren Mietwagen gegen Gebόhr parken. Bitte beachten Sie auch die Informationstafeln.

Haraki Bucht

Geografisch betrachtet eine sehr traditionelle und typisch griechische Bucht. Sie wird hauptsδchlich von Gδsten und Einheimischen besucht, die in der nδheren Umgebung wohnen. Am rechten Strandabschnitt sind vorwiegend grobe Kiesel, am linken Abschnitt hingegen ist Sandstrand zu finden. Wenn Sie bis zum hinteren, rechten Ende des Strandes schwimmen, haben Sie einen tollen Ausblick auf die Feraklos Burg. Die Strandpromenade ist gesδumt von Minimδrkten, Cafιs und kleinen Tavernen, sowie von Gδstezimmern. Nur unweit, Richtung Haraki Dorf liegt der wunderschφne Strand von Agathi. Die Farben des Strands und des Wassers werden Sie begeistern! Das ruhige und flach abfallende Meer ist ideal fόr Nichtschwimmer und Kinder.

Schmetterlingstal

Im Westen der Insel, ca. 5 km sόdφstlich des Dorfes Theologos (oder Tholos) liegt das Schmetterlingstal (Petaloudes). Besonders im August finden Sie hier tausende von Schmetterlingen der Gattung Panaxia, die όberall herumschwirren und sich hier fortpflanzen. Durch dieses herrlich grόne Tal windet sich ein kleiner Fluss und όber kleine Holzbrόckchen und Steinstufen fόhrt ein Weg den Hόgel hinauf zum Kloster der Jungfrau Kalopetra. Das Schmetterlingstal ist ein einzigartiger Naturpark und jedes Jahr zwischen Juli und September kφnnen die mehrfarbigen Schmetterlinge bewundert werden. Dieser Park ist selbst an heiίen Tagen im Hochsommer ein Paradies in dem man im Schatten der Pinien und der erfrischenden Kόhle des kleinen Flusses einen herrlichen Spaziergang machen kann. Parkplδtze vorhanden

Filermosa

Filermosa ist der bekannteste Berg der Insel. Er liegt an der Nordwest-Seite von Rhodos. Die Hauptattraktion ist die Marienkirche. Im Inneren der Kapelle ist ein byzantinischer Bodenbelag mit einem Fisch aus roten Mosaiken. Die Italiener errichteten vom Eingang des Klosters einen Kreuzgang. Auf einer Landzunge steht ein riesiges, 18 Meter hohes Kreuz. Von hier aus haben Sie einen phantastischen Blick όber die Δgδis und die Landschaft – ein idealer Platz fόr einen schφnen Spaziergang. Filermosa erreichen Sie am besten mit Ihrem Mietwagen.

Antikes Kamiros

Kamiros befindet sich an der Nordwestkόste der Insel, ca. 30 km von Rhodos Stadt entfernt. Kamiros war eine der 3 groίen und mδchtigsten Stadtstaaten von Rhodos und wurde von den Dorern im 5. Jahrhundert v.Chr. gegrόndet. Verbόndet mit den Orten Ialyssos und Lindos bildete es den mδchtigen Staat Rhodos. Bei einem Spaziergang durch die Ruinen von Kamiros kφnnen Sie die άberreste der Stadt erkunden, die hδufig auch als das griechische Pompeji bezeichnet wird. Es ist nicht bekannt wann und warum die Stadt niedergebrannt und verlassen wurde. Nach einer 5-minόtigen Fahrt erreichen Sie mehrere, direkt am Meer gelegene Fischrestaurants. Hier kφnnen Sie die griechische Kόche genieίen und ein erfrischendes Bad im Meer nehmen.

Rhodos Neustadt

Im schφnsten der 3 Hδfen der Stadt befindet sich der Yachthafen, auch Mandraki-Hafen genannt. Frόher soll hier – am Eingang des Hafens – eines der 7 Weltwunder gestanden haben, der Koloss von Rhodos. Heute stehen hier zwei wunderschφne, bronzene Hirsche. Der Hirsch ist das heutige Wahrzeichen der Insel. In der Nδhe stehen der Leuchtturm St. Nicholas und die 3 alten Windmόhlen. Die eindrucksvolle Stadtmauer und die zahlreichen Monumentalbauten um den Mandraki-Hafen verleihen ihm ein besonderes Flair. In unmittelbarer Umgebung finden Sie auch viele Geschδfte, den erzbischφflichen Palast, die Kirche „Maria Verkόndung“, die Hauptpost, das Rathaus, das Nationaltheater und das Regierungsgebδude (alles im venezianischen Stil erbaut).
Am nφrdlichen Ende der Neustadt liegt das Meeresbioligische Institut, das dortige Aquarium sind besonders fόr die kleinen Gδste sehenswerte und spannende Ausflugsziele.
Die herrlichen Strδnde, moderne Gebδude, ein groίes Einkaufszentrum und die eindrucksvollen historischen Gebδude sind alle schφn und grόn gelegen. Rhodos Stadt ist auch sehr bekannt fόr seine Akropolis (mittelalterlich fόr Oberstadt), das antike Amphitheater und das Stadion, alle auf dem Hόgel gelegen. Fόr Gaumenfreuden und Unterhaltung sorgen gemόtliche und hόbsche, griechische Tavernen, Bars und Cafιs. Blaue Streifen markieren gebόhrenpflichtige Parkplδtze, weiίe Streifen markieren kostenfreie Parkplδtze. Bitte beachten Sie, dass gelbe Streifen ein absolutes Parkverbot bedeuten.

Die Quellen von Kalithea

Die Quellen oder Thermen von Kalithea liegen im gleichnamigen Ort Kalithea, etwa 9 km von Rhodos Stadt entfernt. Seit Juli 2007 sind sie, nach langjδhrigen Restaurationsarbeiten, wieder der Φffentlichkeit zugδnglich. Die ungewφhnliche Kombination aus Natur, Architektur, Geschichte und der herrliche Ausblick bewirken eine auίergewφhnliche Atmosphδre. Heute zδhlen die Thermen von Kalithea aufgrund der einzigartigen Natur, der besonderen Architektur und Schφnheut zu den herausragenden Sehenswόrdigkeiten der Insel. In der nδheren Umgebung befinden sich kleine und gemόtliche Strδnde, ideal zum Tauchen und Sonnenbaden.
Parkplδtze sind verfόgbar und kostenfrei.

Faliraki

Faliraki ist der Badeort Nummer 1 der Insel und liegt an der Nordostkόste, ca. 14 km sόdlich von Rhodos Stadt und ca. 15 km sόdφstlich des internationalen Flughafens.
Mit seinem 5 km langen Sandstrand zδhlt Faliraki zu den beliebtesten Touristenresorts. Jδhrlich wird Faliraki mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. (Auszeichnung zur Wasserqualitδt).
Am Strand finden Sie alle Annehmlichkeiten wie Sonnenliegen- und –Schirmverleih, Strandbars und Wassersportzentren. Einer der grφίten Aquaparks in Europa befindet sich ebenfalls in Faliraki. Heute hat Faliraki ein lebhaftes Zentrum und ist bei allen Altersgruppen und Nationalitδten ein beliebter und lebhafter Urlaubsort.
Rund um die Uhr finden Sie griechische Tavernen, chinesische, mexikanische, italienische und britische Restaurants sowie zahlreiche Souvenirshops, Geschδfte, quirlige Bars und angesagte Clubs. Am sόdlichen Ende von Faliraki befindet sich ein offiziell ausgewiesener FKK Strand.
Parkplδtze sind όberall in Faliraki zu finden. Blaue Streifen markieren gebόhrenpflichtige Parkplδtze, weiίe Streifen markieren kostenfreie Parkplδtze. Bitte beachten Sie, dass gelbe Streifen ein absolutes Parkverbot bedeuten.

Anthony Quinn Bucht

Eine Natursteinbucht, ideal zum Sonnenbaden. Pinien, die bis ans Wasser reichen und das smaragdgrόne Wasser sind charakteristisch fόr diese Bucht. Die Bucht trδgt den Namen des berόhmten Schauspieler Antony Quinn, da dieser – wδhrend er Dreharbeiten zum Film: The Guns of Navarone“ diese Bucht kaufte. Das Wasser verdankt seine tiefe, smaragdgrόne Farbe der όppigen Vegetation, die die Bucht umsδumt. Sie zδhlt zu den schφnsten Buchten der Insel.
In der Mitte der Bucht befindet sich ein Felsen, der Platz fόr nur wenige Sonnenliegen bietet. Am oberen Ende des Felsens befindet sich eine kleine Taverne und ein kostenfreier Parkplatz. Bitte beachten Sie, dass die Bucht fόr gehbehinderte Gδste nur eingeschrδnkt erreichbar ist.

Kolymbia

Kolymbia ist ein beliebter Ferienort am Meer fόr Familien und Paare. Kolymbia liegt in der Mitte der 2 beliebtesten Ferienregionen der Insel, zwischen Rhodos Stadt und Lindos. Die bekannten „Sieben Quellen“ sind von hier aus gut und schnell erreichbar. Kolymbia ist gleichermaίen ideal fόr Ruhesuchende und Unternehmungslustige Gδste. Kolymbia erreichen Sie durch eine wunderschφne Eukalyptus-Allee. Kolymbia ist ein Badeort mit schφn gelegenen Hotels und einigen Restaurants und Geschδften.

Rhodos Karte Fotogalerie